Über mich

Meine Philosophie

Mir ist ein respektvoller, artgerechter, konsequenter aber fairer Umgang mit Tieren sehr wichtig. Ich bin auch der Meinung, dass man nicht nach einem strikten Schema unterrichten/arbeiten kann, sondern individuell auf das Pferd/Pony- Reiter- Paar eingehen sollte.
Des Weiteren ist mir wichtig, dass sich der Mensch darüber Gedanken macht, was für ein Aufwand nötig ist, damit ein Pony/Pferd gesund geritten werden kann und lange gesund, fit und freudig mitarbeitet. Zu diesem Aufwand gehört nicht nur das Training im Sattel, sondern auch sehr viele andere Faktoren wie die Fütterung, die Haltung, Abwechslung im Training (Arbeit vom Boden aus) und vieles mehr!
Ich möchte Menschen ansprechen, die sich dessen bewusst sind (oder es werden möchten) und die bereit sind, sich dem immensen Aufwand zu stellen. Ich möchte Menschen unterstützen, die ihr Pony/Pferd nicht als Sportgerät sondern als Partner sehen und diesen Partner gerne möglichst lange an ihrer Seite zu schätzen wissen möchten.
Wer möglichst schnell mit möglichst wenig Aufwand etwas erreichen oder erzwingen möchte ist bei mir nicht an der richtigen Stelle. Wer Geduld, Zeit, Freude am Tier und an der Arbeit mitbringt ist dagegen goldrichtig bei mir.

Mein Werdegang

Nach dem Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasium in Zürich habe ich mich im Jahr 2005 zu einem Biologiestudium an der Universität Zürich entschieden. Das Studium habe ich 2010 mit einem Master in Verhaltensbiologie abgeschlossen. Dies ermöglicht mir auch, die Mimik der Tiere schnell zu erkennen, zu deuten und darauf einzugehen.
Obwohl meine Leidenschaft vielen Tieren gilt, haben mich die Pferde schon immer besonders fasziniert. Ich habe von klein auf jede freie Minute mit diesen eleganten Wesen verbracht und durfte mit 18 Jahren mein eigenes Pony an meiner Seite begrüssen. Durch Cracot, einer damals 5-jährigen New Forest Stute, habe ich angefangen mich intensiv mit der Reiter- und Pferdeausbildung zu beschäftigen.
Meine Neugier und mein Wissensdurst weckten in mir den Wunsch, nach dem Studium, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. So begann ich 2011 die Berufsbegleitende Ausbildung zum Reitausbilder bei SinTakt.
Im Sommer 2014 trat ein zweiter Begleiter in mein Leben. Eldorado ist im Mai 2014 geboren und seit er 3 Monate alt ist an meiner Seite. Auch er ist bereits jetzt ein perfekter Lehrmeister für mich, gedeiht prächtig und bereitet mir enorm viel Freude.
Im August 2016 habe ich meine Pferdecrack GmbH gegründet und widme mich jetzt ganz den Pferden.
Zu meinen wichtigsten Ausbildern gehören: Andrea Schmitz, Ruth Giffels, Doris Süess und Karin Meierhofer.

Presse

Mit einem Gerät, das wie ein Knackfrosch aus Blech funktioniert, bringen Trainer den Pferden selbst komplexe Zirkusnummern bei – ohne jeden Zwang. Dennoch ist Klickertraining mit Pferden nach wie vor eine Randerscheinung.

Kontakt

3 + 10 =